Anfang

Mit zwei roten Blättern im Grün der Ziereiche, so fängt es an. Kalt war es geworden, einfach so, über Tag und über Nacht, kalt. Da sah ich die beiden roten Blätter, dachte mir schon, es muss mehr geben im Leben einer Ziereiche, und bei genauerem Betrachten versteckten sich ganze Büschel roter Blätter in der Tiefe des Ziereichen-Grüns.

Die Leute passierten den Baum durch die Alte Schönhauser Straße, durch die Linienstraße, durch die Max-Beer-Straße. Als Schwarm wirkten die Fahrradmenschen unschlüssig. Die Einen gingen voll auf Mütze-Handschuh-Daunenjacke. Andere blieben bei T-Shirt und kurzer Hose oder Midi-Rock und präsentierten diesen Look ganz bewusst und stoisch.

Weiter geht es jetzt, wenn die Blätter zu fallen beginnen. Das Rot stellt sich in vielen Schattierungen heraus, granatapfelrot, rostbraun, safrangelb.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: