Im dunklen Wald

Buch, 28. Dezember 2020

Sie stehen, die Silhouetten der kahlgemachten Buchen. Vom Wind lassen sie sich allenfalls anwehen.

Jeder Regentropfen in der Luft hallt nach in den anderen Tropfen, in allen anderen Tropfen, Millionen, Milliarden Kügelchen Wassers. Die Dunkelheit sammelt sie sämtlich. Um sie dann fallen zu lassen auf die Wegsteine, die eigentlich eine Farbe hätten. Auf die laubverschmierte Erde. Schon schließt sich an: die nächste Bruchsekunde. In ihr hallt jeder Tropfen nach in jedem anderen.

Hüpft ein Spatz durch den Farn, so ist das ein Ereignis.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: